AKTUELLES
Biomanufaktur Havelland auf Erfolgskurs
Bei der Biomanufaktur Havelland in Velten stehen die Zeichen weiter auf Erfolg: 8,7 Millionen Jahresumsatz erzielte der Biofleisch- und Wurstverarbeitungs- betrieb in 2016. Damit konnte er sich gegenüber 2015 mit 7,5 Millionen Euro um 16 Prozent steigern. „Auch für die Zukunft setzen wir auf eine positive Entwicklung“, so Geschäftsführer Thomas Schubert. „Dafür werden 2 Millionen Euro in den nächsten anderthalb Jahren am Standort in den Umbau investiert“.  Auch für die Mitarbeiter entwickelt sich das Wachstum positiv. Als die Biomanufaktur 2013 aus Insolvenz vollständig durch die Berliner BIO COMPANY übernommen wurde, startete man mit 15 Mitarbeitern. Heute sind es 35 Beschäftigte, damit hat sich die Belegschaft in vier Jahren mehr als verdoppelt. Plus: Seit der Übernahme schreibt die Biomanufaktur Havelland schwarze Zahlen. Wir freuen uns, dass diese Erfolgsstory so gut in den Medien wie Märkische Allgemeine Zeitung und Märkische Oderzeitung aufgenommen wurde.
WEITER
Mehrweg: 4.000 Becher für Berlin
Die Initiative „Mein Becher für Berlin“ hat von Juli bis Dezember 2016 rund 4.000 Becher verkauft. Die gemeinsame Aktion von BIO COMPANY, S-Bahn Berlin und den Marktzeit-Ökomärkten trägt somit erste Früchte im Engagement gegen zu viel Einwegmüll. Der angebotene Mehrwegbecher besteht aus recylebarer Bambusfaser und kann bei den Teilnehmern immer wieder befüllt werden. Der Erfolg spornt die Akteure an: Die Aktion wird auch in 2017 weitergeführt. Gleichzeitig begrüßen die Partner, dass nun auch die neue rot-rot-grüne Koalition die Einführung eines flächendeckenden Belohnungssystems für Mehrwegbecher beschlossen hat. „Eine Lösung, die im gesamten Ballungsraum Berlin gilt, kommt uns sehr entgegen“, unterstreicht Georg Kaiser, Geschäftsführer der BIO COMPANY. „Immerhin werden in diesem Gebiet 170 Millionen Einwegbecher jährlich weggeworfen. In den BIO COMPANY-Filialen sind es bislang gut 1.000 Einwegbecher täglich gewesen. Wir müssen dringend von diesem Müllberg wegkommen“, erklärt Kaiser. Auch ein Pfandsystem sei denkbar, so der Geschäftsführer. Den Becherberg habe man bereits spürbar reduziert. Im Verkaufspreis des Bechers ist auch eine Spende von 2 Euro pro Becher enthalten. Dieser Betrag kommt der Kampagne „Stadtbäume für Berlin“ des Berliner Senats zu Gute. Sie sorgt für die Pflanzung neuer Stadtbäume und stellt deren Pflege sicher, bis sie ohne Hilfe eigenständig überleben können. So konnte Ende letzten Jahres bereits ein Spendenscheck über die Pflanzung von zehn Stadtbäumen übergeben werden.  
WEITER
Jung, hip, bio
Dieser Beitrag in Schrot&Korn zeigt einmal mehr, dass auch kleine Anbieter eine große Story wert sind. Der mehrseitige Bericht unterstreicht, dass wir mit unserer klassischen Herangehensweise des guten Storytellings genau richtig liegen. Durch journalistisches Gespür und die Fähigkeit, echte Perlen für die Berichterstattung herauszufiltern, konnten wir so unseren Kunden Wünsch-Dir-Mahl im auflagenstärksten Naturkostmagazin Deutschlands platzieren. Dem Kunden eine Bühne bieten und ihm inmitten starker Informationsflut bei den relevanten Medien Aufmerksamkeit zu verschaffen, das ist unsere Profession. Dabei ist eine persönliche Begleitung sehr wichtig, intensives Zuhören und das Gespür für die Impulse des Marktes. Und nicht zuletzt eine fundierte Recherche, in der wir Trüffelschwein-gleich genau die Schätze und Aspekte herausfiltern, die dem Kunden selbst noch gar nicht bewusst sind. Aber für eine glänzende Außenwirkung sorgen. Wir freuen uns mit Wünsch-Dir-Mahl über dieses schöne Ergebnis!
WEITER

Ahoi – Willkommen an Bord!

Sie suchen frischen Wind in Ihrer Kommunikation?

Und wir lieben Unternehmen, die dynamisch sind, authentische Produkte bieten und eine gute Geschichte zu erzählen haben. STURM! PR ist eine kleine, aber feine Beratungsagentur für PR und strategische Kommunikation im Herzen von Berlin. Sie wurde vor 18 Jahren von der Journalistin und PR-Beraterin (DPRG) Imke Sturm gegründet. Persönliche Kundenbetreuung ist ihr besonders wichtig, denn oft ist der direkte Kontakt ganz entscheidend. Für Spezialdisziplinen greifen wir seit Jahren auf ein gut eingespieltes Netzwerk zurück.

Das besondere Know-how von STURM! PR ist die journalistische Kompetenz und ein gutes Storytelling. Denn nicht nur die Gründerin, sondern auch unser wichtigster Netzwerkpartner stammen langjährig aus Printredaktionen oder TV-Sendern.

Daher kennen wir beide Seiten des Schreibtisches gut und wissen, wie Informationen bei den Zielgruppen ankommen müssen. Dies setzen wir in allen Kanälen erfolgreich um: Pressearbeit, Blogger Relations, Strategische PR, Events oder auch die Produktion von hochwertigen Image-Filmen. Sie haben etwas zu sagen – wir machen es transparent und erlebbar. Dabei haben wir uns auf innovative und nachhaltige Themen spezialisiert. Den Schwerpunkt unser Kunden und Marken, die wir seit Jahren betreuen, bilden solche die für Mensch und Umwelt sinnvoll sind. Denn wovon wir nicht überzeugt sind, da heuern wir auch nicht an. Man kann nur dem Segel verleihen, was man wirklich liebt.

Surfen Sie doch mal ein wenig hier auf unserer Welle.

Vielleicht fischen Sie ja was für sich raus?

Wir wünschen gut Wind und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!